Mycroft wurde erfolgreich finanziert. Neue Ziele schon in Aussicht

 

Vor einigen Tagen haben wir euch Mycroft vorgestellt. Ein Raspberry Pi betriebener Sprachassistent der aus eurem Haus oder Wohnung ein Smart-Home macht.

Das angestrebt Ziel von 99000$ wurde 2 Tage vor Ablauf erreicht, doch immer mehr unterstützen den Open Sprachassistenten. Nun hat das Team bekannt gegeben, das es anstrebt, Mycroft auf den Desktop zu bringen. Für dieses Vorhaben sind natürlich mehr Ressourcen nötig und aus diesem Grund möchte das Team bei einem Goal von 125000$ auch diesen Umsetzen.

MycroftDesktop

 

 

Die Möglichkeit sein Ubuntu Desktop mit Spracheingabe zu steuern klingt schon verlockend. Man ist im Fullscreen bei Firefox unterwegs oder arbeitet an einem Dokument in LibreOffice und ein einfacher Befehl genügt und deine Lieblings Musik spielt.

Oder auch Aktionen wie Play/Pause in VLC, oder ein Screenshot des Bildschirms oder des Fensters. Der Einsatzbereich wäre phänomenal und würde auch der Barrierefreiheit viel neue Integrationsmöglichkeiten bieten. Somit könnte Ubuntu als System noch mehr Leuten mit Einschränkungen helfen.

 

 

Ein OpenSource Sprachassistent auf dem Ubuntu Desktop. Was haltet Ihr von der Idee? Wie würdet Ihr Ihn nutzen?

 

Join us now and share this blogpost.. ♫
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on RedditEmail this to someone