UbuntuFun’s Highlight der Woche: Night Clock

Der Ubuntu Store zeigt auf der ersten Store Seite die Highlight App der Woche. Leider ist dies seit geraumer Zeit nicht mehr aktualisiert worden und wir finden, dass es mehr Apps, Programme und Scopes verdient haben ins Licht gerückt zu werden.

Deshalb starten wir heute mit der neuen Rubrik „UbuntuFun’s Highlight der Woche“.

Wir möchten euch nun wöchentlich eine App präsentieren, die es sich lohnt auf seinem Ubuntu Phone oder Desktop zu installieren.

Starten möchten wir mit Night Clock von Michal Predotka.

Bei Night Clock handelt es sich um eine eigentlich recht einfache App, die euch die Uhrzeit und das Datum anzeigt. Klingt im ersten Moment nicht sonderlich spannend, aber auch das einfache Design macht dies sehr angenehm.

Night Clock 6

Die Anzeige lässt sich anpassen in der Farbe und der Schriftart. es gibt 6 Farben für Hintergrund und Farbe und 4 verschiedene Schriftarten. Night Clock funktioniert in Hoch und Querformat.

Night Clock 5

Night Clock lässt das Display aktiviert und nutzt trotzdem nicht zuviel Strom. Dennoch wird empfohlen das Ubuntu Phone während der Nutzung zu laden.

Noch ein Tipp vom Michal: Night Clock funktioniert auch am Tag 😉

 

Die App ist kostenfrei im Ubuntu Store verfügbar.

 

Welche App sollte eurer Meinung nach ein Highlight der Woche. Schreibt eure Vorschläge gern in die Kommentare, in die UbuntuFun.de Telegram Gruppe oder per Mail.

Join us now and share this blogpost.. ♫
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on RedditEmail this to someone
  • lila

    Danke für die Initiative. Ich versteh auch nicht, warum Canonical da so pennt. Es wäre minimalster Aufwand, den Store ein bisschen zu pflegen, mit dem Effekt, dass man nicht dauernd das Gefühl hat, ein totes Betriebssystem zu benutzen.

    • Einerseits hast du wohl Recht, andererseits musst du bedenken, dass es wichtigere Dinge gibt, als den Store zu pflegen.
      Wenn mich einer Fragen würde ob er seine Arbeitszeit am heutigen Tag dazu investieren soll, den Store zu pflegen, oder wichtige Dinge am Betriebssystem zu optimieren, dann wäre ich für das Betriebssystem 🙂
      Es sind eben nur eine Hand voll Leute, die das aktiv Entwickeln. Denn mehr Leute kosten auch mehr Geld und woher soll das viele Geld bei einem kostenlosen Betriebssystem kommen? Wie oft hast du schon freiwillig Canonical etwas zukommen lassen?

      • Lila

        Tja, Entwicklungstechnisch sicher die richtige Entscheidung, PR-strategisch sicher die falsche 😉 Aber das war ja noch selten die Stärke von Linux… Muss auch nicht… Und du hast Recht, canonical hat noch keine Kohle von mir gesehen. Vllt. dieses Jahr mal. Meißtens landet mein Zaster bei den Entwicklern kleiner Perlen ohne Aufmerksamkeit, oder bei Mozilla und wikimedia.

  • Wendelin Roth

    Das ist eine schöne und nützliche App. Ich nutze sie täglich. Vielleicht könnte man die Uhrzeit auch im Circle platzieren, dann wäre sie perfekt… 🙂

  • Pingback: Highlight der Woche: Activity Tracker (Beta) – UbuntuFun.de()