Maus und VPN Menüs in den Einstellungen des Ubuntu Phones aufgetaucht

Das Ubuntu Phone befindet sich weiter in einem starken Entwicklungsprozess. Nutzer der rc-propose Images werden in den letzten Tagen zwei neue Menüpunkte in den Einstellungen bemerkt haben.

Dabei handelt es sich einmal um das Maus und Touchpad Menü, welches euch Anpassungen an der Zeiger & Scroll Geschwindigkeit vornehmen lässt. Weiter kann bestimmt werden, ob die Primäre Maustaste durch einen rechts oder links Klick ausgeführt wird.

Auch tauchte eine Einstellung zur Konfiguration eines VPN auf.

Ob beide Einstellung so in mit OTA 10 mitkommen werden bleibt abzuwarten.

Join us now and share this blogpost.. ♫
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Share on Reddit
Reddit
Email this to someone
email

6 Kommentare

  1. Michael S.'s Gravatar Michael S.
    18. März 2016    

    Das ist ja alles ganz nett, aber wie ich schon in einen anderen Kommentar geschrieben hatte: Wichtiger wäre es mehr auf die Basics zu fokussieren und dort die nervigen Bugs zu beseitigen. Die stellen einen nämlich immer wieder vor eine harte Geduldsprobe und mehr als einmal hatte ich schon überlegt, mir einfach ein beliebiges Samsung u.ä. zu kaufen und mit CyanogenMod zu füttern.
    Was mir so richtig auf den Keks geht, ist die Tatsache, dass das Nexus 10 nicht mehr supported werden soll. Genau dieses Gerät habe ich mir vor 3 Monaten gebraucht gekauft in der Absicht in der nächsten Zeit mit Ubuntu Convergence einzusetzen. Aus unternehmerischer Sicht ist das nachvollziehbar: BQ würde sich wohl kauf auf des Experiment mit dem M10 eingelassen haben, wenn es noch Konkurrenz in Form des Nexus 10 gegeben hätte.

    • Moritz's Gravatar Moritz
      18. März 2016    

      Dass das Nexus 10 nicht unterstützt werden soll, ist aber schon länger bekannt, soweit ich weiß. Ich hab mir extra das Nexus 7 gekauft als es rauskam und zum Glück wird das auch noch unterstützt.

    • 18. März 2016    

      Hallo Michael,

      das Thema mit den “nervigen Bugs” gab es schon öfters. Nur weil du einen Bug nervig findest muss er nicht kritisch sein und hat deshalb keine hohe Priorität. Dass du dir ein Nexus 10 gekauft hast tut mir leid da hättest du dich vorher einfach mal informieren können. Das Nexus 10 ist schon länger nicht mehr als unterstütztes Gerät geführt. https://developer.ubuntu.com/en/start/ubuntu-for-devices/devices/

      • Michael S.'s Gravatar Michael S.
        19. März 2016    

        Das mit dem Nexus 10 kann man im Grunde verschmerzen. Da habe ich CyanogenMod 13 drauf – eine Plattform, die viel höher entwickelt ist als Ubuntu Touch. Da funktionieren alle Apps vernünftig und Zocken kann man damit auch.
        Ob ein Bug “nervig” oder “kritisch” ist, mag für die Entwickler bei der Entscheidung relevant sein, was man zuerst fixt. Als User ist mir das egal, weil es jeden Tag aufs neue total nervt. Ich schaue mir das “Spielchen” mit Ubuntu Touch vllt noch bis Ende 2016 an. Wenn es bis dahin keine entscheidenden Fortschritte gibt, kaufe ich mir ein anderes Smartphone. Mit meinem Alcatel One Touch Fire war das genau so. Im Juni 2014 gekauft und im April 2015 entnervt gegen Aquaris E4.5 ersetzt. Wie man an den Daten sieht, habe ich mit Ubuntu Touch etwas mehr Geduld.

        • 19. März 2016    

          Es klingt eher so als ob du mit Ubuntu Touch unzufrieden bist und nur einen Grund suchst etwas anderes zu benutzen.. Wie viele deiner nervigen Bugs hast du denn schon auf lp gemeldet? Gerne mit Link dazu 😉
          LG Marius

          • Michael S.'s Gravatar Michael S.
            20. März 2016    

            Auf LP bin ich sehr aktiv inkl. Bugreports, Logs, Dumps etc. pp.
            Es ist nicht so, dass ich generell negativ gg. Ubuntu eingestellt bin. Auf dem Desktop setze ich seit Jahren ausschließlich Debian bzw. Ubuntu ein. Und auch beruflich arbeite ich überwiegend als System- / Datanbankadministrator im Unix/Linux-Umfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.