Ubuntu 17.04 wird Zesty Zapus heißen

Ubuntu 17.04

 

„Die Maus die sprang…“ mit diesen Worten stellte Mark Shuttleworth den Codenamen zum nächsten Release von Ubuntu, Ubuntu 17.04, vor.

„We are a tiny band in a market of giants, but our focus on delivering free software freely together with enterprise support, services and solutions appears to be opening doors, and minds, everywhere. So, in honour of the valiantly tiny leaping long-tailed over the obstacles of life, our next release which will be Ubuntu 17.04, is hereby code named the ‘Zesty Zapus’.“

Mark Shuttleworth

„Wir sind ein winziger Teil in einem Markt von Riesen, aber unser Fokus darauf freier Software allen zugänglich zu machen, kombiniert mit Enterprise Support, Dienstleitungen und Lösungen öffnen Türen und Ansichten, überall. Zu Ehren der Sprünge der Kleinen über die Hindernisse die einen das Leben oft stellt, wird unser nächstes Release „Zesty Zapus“ heißen.

 

Die Echten Hüpfmäuse (Zapus) werden auch Feldhüpfmäuse genannt. Sie leben in Nordamerika und bevorzugen feuchtere Lebensräume. Sie sind nachtaktiv und können sehr gut klettern und schwimmen. Ausschließlich auf den Hinterbeinen hüpfen sie nur, wenn sie auf der Flucht sind, ansonsten gehen sie auf allen vieren. Wenn sie hüpfen, erreichen sie Sprungweiten von über 2 m.

Mark bedankt sich in seinem Blog auch bei alle denen, die den Spaß der alphabetischen Namensgebung der Releases mitgemacht haben. Ob mit dem Buchstaben „Z“ die Tradition der Codenamen wie wir sie kennen eingestellt wird, bleibt abzuwarten. Spätestens nach dem Release von Ubuntu 17.04 Zasty Zapus sind wir schlauer.