UbuntuFun’s Highlight der Woche: Baobab – Festplattenbelegungsanalyse

UbuntuFuns Highlight der Woche - Baobab

 

Vielleicht hat der eine oder andere von Euch schon einmal folgende Meldung auf seinem Ubuntu System gesehen.

Baobab

Der erste Blick, in solch einem Fall, fällt natürlich auf den Papierkorb und nach erneutem Durchschauen des Inhaltes, wird dieser geleert. Sollte das Ergebnis immer noch nicht zufriedenstellend ausfallen, dann empfehlen wir mal einen Blick in das „Baobab Festplattenbelegungsanalyse“ Werkzeug.

Baobab wird standardmäßig mit Ubuntu ausgeliefert und bietet Dir eine tolle Übersicht Deines benutzten Festplattenspeichers.

Baobab startest Du ganz einfach, indem Du auf „Überprüfen“ im „Wenig Speicherplatz“ Fenster klickst, oder Du startest es ganz einfach über das Dash.

Baobab1

Die Anwendung zeigt Dir alle Speichermedien des Systems an. Wähle nun das Medium, welches Du analysieren möchtest.

 

Also, sollte mal wieder der Platz auf Euren Platten eng werden, nutzt einfach mal Baobab.

  • Nativeworld

    Btw. was ich gerade sehe ist, dass auch die Speicherplatzbelegung am angeschlossenen UbuntuTouchDevice analysiert wird (Aquaris M10 sowie Aquaris E5, beide OTA13 stable). Coole Sache.