UbuntuFun Podcast Folge 33 – Wer bin ich ?

In Folge Nr. 33 reden Max und Marius über anstehende Veranstaltungen, die Situation bei UBports, FOSS Talk Live, Ubuntu Gnome, Wayland, Ubuntu 17.10, KDE Petitionen, Libreboot und vieles mehr! Außerdem spielen sie eine Linux Variante von „Wer bin ich ?“..

valid-rss-rogers

 

 

 

Wir lesen in jeder Folge euer Feedback vor, schreibt uns einfach eine Email an marius@ubuntufun.de !

 

Organisatorisches

  • Pre-Intro: Musste dieses Mal leider ausfallen
  • Ein Tag hinter den Kulissen bei Tuxedo Computers

Was ist seit der letzten Episode passiert ?

  • Max
    • Arduino Zeug! Wahnsinnig viel Arduino Zeug!
  • Marius
    • Offener Brief an Marius Gripsgard [0]
    • FOSS Talk Live [1]
    • CeBIT 2017 Open Source Park [2]
    • Gamescom 2017 Akkreditierung [3]

Themen

  • Die Zukunft von Ubuntu Gnome [4]
  • Spiel: Wer bin ich ?
  • Ubuntu goes Wayland [5]
  • Ubuntu 17.10 ohne Thunderbird? [6]
  • Artful Aardvark [7]
  • KDE Petition auf change.org [8]
    • Change.org gewinnt den Big Brother Award [9]
  • Snap all the things !! [10]
  • Libreboot will zurück zu GNU [11]

 

Music by: MDK
Intro: Jelly Castle (Evan King Retro Mix) 
Outro: Phoenix (Orchestral Mix)

http://www.facebook.com/MDKOfficial

http://www.youtube.com/MDKOfficialYT

Buy the song here: http://www.mdkofficial.bandcamp.com/
Free Download: http://www.morgandavidking.com/free-downloads

Danke fürs zuhören !

Feedback & Anmerkungen bitte in die Kommentare oder in unser Feedback Formular !

  • ExUndHop

    Super. Bin gespannt. Höre ich mir morgen gleich mal an! Danke!

  • Michael S.

    Solange gilt „UBports“ := {„Marius Gripsgård“} und nicht „UBports“ := {„Marius Gripsgård“, „Nils Glerum“, „Ratchanan Srirattanamet“, „Chloe“, …} kann das Projekt nicht erfolgreich sein.

    • Das ist immer schwer zu sagen. Jedes erfolgreiche Projekt hat einen Anführer. Wenn alles nur durch die Gemeinschaft bestimmt wird, ohne einen der die Richtung vorgibt und finale Entscheidungen trifft, wird da nie etwas wirklich erfolgreiches.
      Bsp:
      Linux: Linus Torvalds hat das letzte Wort
      Ubuntu: Mark Shuttleworth nennt sich selbst den wohlwollenden Führer.
      Man sagt ja immer Zu viele Köche verderben den Brei.
      Was aber nicht bedeuten soll, dass die Gemeinschaft keine eigene Meinung haben darf und nicht angehört wird.
      Der Kopf eines solchen Projektes sollte durchaus Führungsqualität haben und die finale Richtung vorgeben.