Mycroft 2017 – Da war doch was..

Erinnert sich noch jemand an Mycroft?

Bereits 2015 haben wir darüber geschrieben und jetzt knapp 2 Jahre nach erfolgreicher Finanzierung auf Kickstarter haben die ersten Backer ihre Geräte erhalten.

Das Ziel auf Kickstarter war damals 99000$ und wurde auch innerhalb von 2 Tagen erreicht. Außerdem wurden auch einige „Stretch-Goals“ erreicht und am Ende kamen über 127000$ zusammen.

Was hat da so lange gedauert?

Schon als die Kampagne auf Kickstarter los ging war das Auslieferungsdatum optimistisch auf Juni/Juli 2016 festgelegt (nur ein halbes Jahr nach Start der Kampagne).

Wenig überraschend konnte dieses Ziel nicht eingehalten werden da weder die Software noch die Hardware bis zu diesem Zeitpunkt zuende konzipiert war.

Außerdem hat Mycroft.ai noch ihren Community Manager Ryan Sipes verlohren, Probleme mit Zulieferern des Gehäuses gehabt, mussten wichtige Teile der Software und Hardware im laufenden Projekt komplett neu konzipieren und standen noch vor vielen weiteren Herausforderungen.

Jetzt, nach über 2 Jahren haben einige Backer ihre Geräte erhalten.
Unter ihnen auch unser Freund Alan Pope der uns freundlicherweise einige Bilder zur Verfügung gestellt hat (unser Gerät ist immer noch nicht angekommen).

 

Auch vom Innenleben (Raspberry Pi 2 und Arduino Board für die LEDs) hat er Fotos gemacht.

 

Auf einfache Fragen kann Mycroft „schon“ umfassend reagieren..

..und Lieder singen kann es auch!

Popey hat Mycroft auch Fragen des täglichen Lebens gestellt..

Der in der Kickstarter Kampagne versprochene Funktionsumfang ist auch heute noch nicht vollständig erreicht genauso wie die Stretch-Goals wie Mycroft Desktop Client & Ubuntu Phone App.

Wir dürfen also gespannt sein was sich noch verbessert.

 

Habt ihr Mycroft damals auf Kickstarter unterstützt und falls ja, habt ihr euer Gerät erhalten? Was haltet ihr davon?

 

Join us now and share this blogpost.. ♫
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on RedditEmail this to someone